Donnerstag, Januar 26, 2017

#deineHautdeinLeben Thema: Bedenkliche Stoffe in Nagellack!

Heute möchte ich mich bei #deineHautdeinLeben den Nagellacken zuwenden. Wir Frauen lackieren uns ziemlich häufig die Nägel und besitzen wohl mindestens fünf verschiedene Farben ;-).
Ein Grund mehr, sich mal anzuschauen, was es mit dem Nagellack auf sich hat und was dieser tatsächlich enthält. 




Vorweg: Einen Nagellack rein natürlich herzustellen ist bisher einfach noch nicht möglich. Dennoch sollte man auf die Inhaltsstoffe achten, denn da gibt es himmelweite Unterschiede! 

SPECIAL: Ich biete dir im Januar meine Coachingdienste noch für 25 Euro/Std. an! Solltest du also Interesse an einer individuellen Kosmetikberatung haben, weil du für dich die optimale Pflegeroutine finden möchtest oder deine Hautprobleme in den Griff bekommen willst, nutze am besten die Chance und schreib mich noch in diesem Monat an.

ALLE IM JANUAR GEBUCHTEN COACHINGS (gilt auch für Folgetermine in anderen Monaten) KOSTEN DICH 25 EURO/STD.!!! Ab Februar gilt wieder mein herkömmlicher Preis von 45 Euro/Std.

Aus welchen Inhaltsstoffen besteht ein herkömmlicher Nagellack?


Ich stelle dir im Folgenden drei verschiedene Nagellacke unterschiedlicher Preiskategorien vor:

1. Markenprodukt um die 5 Euro (Farbe Dunkelrot)

Von Mikroplastik über UV-Filter bis hin zu Aluminium ist hier alles vertreten...was ich für recht bedenklich halte!

ETHYL ACETATE, BUTYL ACETATE, NITROCELLULOSE, PROPYL ACETATE, ISOPROPYL ALCOHOL, TRIBUTYL CITRATE, TOSYLAMIDE/EPOXY RESIN, ADIPIC ACID/NEOPENTYL GLYCOL/TRIMELLITIC ANHYDRIDE COPOLYMER, STEARALKONIUM HECTORITE, ACRYLATES COPOLYMER, BENZOPHENONE-1, SILICA, HYDROGENATED ACETOPHENONE/OXYMETHYLENE COPOLYMER, DIMETHICONE, AQUA / WATER, PHTHALIC ANHYDRIDE/GLYCERIN/GLYCIDYL DECANOATE COPOLYMER, ACETYL TRIBUTYL CITRATE, CITRIC ACID, SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, OXIDIZED POLYETHYLENE, ALUMINA, ALCOHOL DENAT., CALCIUM ALUMINUM BOROSILICATE, CALCIUM PANTOTHENATE, FERROUS GLUCONATE, MAGNESIUM SILICATE, CALCIUM SODIUM BOROSILICATE, TIN OXIDE, SILICA [NANO] / SILICA, POLYETHYLENE TEREPHTHALATE, ACETONE, CI 77002 / ALUMINUM HYDROXIDE, POLYURETHANE-11, ALUMINUM HYDROXIDE, [+/- MAY CONTAIN CI 77891 / TITANIUM DIOXIDE, MICA, CI 77163 / BISMUTH OXYCHLORIDE, CI 77491, CI 77499 / IRON OXIDES, CI 77000 / ALUMINUM POWDER, CI 19140 / YELLOW 5 LAKE, CI 15850 / RED 7 LAKE, CI 15880 / RED 34 LAKE, CI 77120 / BARIUM SULFATE, CI 77820 / SILVER, CI 77510 / FERRIC AMMONIUM FERROCYANIDE, CI 77266 [NANO] / BLACK 2, CI 15850 / RED 6 LAKE, CI 42090 / BLUE 1 LAKE, CI 77510 / FERRIC FERROCYANIDE, CI 77400 / BRONZE POWDER, CI 77400 / COPPER POWDER, CI 15510 / ORANGE 4, CI 42053 / GREEN 3, CI 75470 / CARMINE, CI 42090 / BLUE 1, CI 60725 / VIOLET 2, CI 17200 / RED 33, CI 47005 / YELLOW 10 ]

2. Markenprodukt um die 12 Euro (Farbe Schwarz)

Zum Aluminium gesellen sich in diesem Nagellack noch PEGs, Dimethicone und Parabene...

BUTYL ACETATE / ETHYL ACETATE / NITROCELLULOSE / ACETYL TRIBUTYL CITRATE / ISOPROPYL ALCOHOL / TOSYLAMIDE/EPOXY RESIN / STEARALKONIUM BENTONITE / TRIPHENYL PHOSPHATE / GLYCIDYL NEODECANOATE/PHTHALIC ANHYDRIDE/TMP CROSSPOLYMER / AQUA/WATER/EAU / ADIPIC ACID/NEOPENTYL GLYCOL/TRIMELLITIC ANHYDRIDE COPOLYMER / CALCIUM ALUMINUM BOROSILICATE / CALCIUM SODIUM BOROSILICATE / SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE / ISOSORBIDE DICAPRYLATE/CAPRATE / SILICA / DIACETONE ALCOHOL / ETOCRYLENE / KAOLIN / HYDROXYETHYL ACRYLATE/IPDI/PPG-15 GLYCERYL ETHER COPOLYMER / ACRYLATES/DIMETHICONE COPOLYMER / CORALLINA OFFICINALIS EXTRACT / TOCOPHERYL ACETATE / PHOSPHORIC ACID / TRIMETHYLSILOXYSILICATE / DIMETHICONE / CETYL PEG/PPG-10/1 DIMETHICONE / STYRENE/ACRYLATES COPOLYMER / POLYVINYL BUTYRAL / CARTHAMUS TINCTORIUS (SAFFLOWER) SEED OIL / BUTYLENE GLYCOL / MACROCYSTIS PYRIFERA (KELP) EXTRACT / HYDROLYZED CONCHIOLIN PROTEIN / METHYLPARABEN / PROPYLPARABEN / TIN OXIDE / [May Contain/Peut Contenir/+/-:MICA / TITANIUM DIOXIDE (CI 77891) / IRON OXIDES (CI 77491 / CI 77492 / CI 77499) / FD&C YELLOW NO. 5 ALUMINUM LAKE (CI 19140) / FERRIC AMMONIUM FERROCYANIDE (CI 77510) / D&C RED NO. 6 BARIUM LAKE (CI 15850) / ALUMINUM POWDER (CI 77000) / BISMUTH OXYCHLORIDE (CI 77163) / D&C RED NO. 34 CALCIUM LAKE (CI 15880) / D&C RED NO. 7 CALCIUM LAKE (CI 15850) / D&C YELLOW NO. 11 (CI 47000) / MANGANESE VIOLET (CI 77742) / ULTRAMARINES (CI 77007) / D&C VIOLET NO. 2 (CI 60725)].  

3. Markenprodukt um die 4 Euro (Farbe Pink)

Auch hier finden sich neben Mikroplastik und Aluminium ebenfalls UV-Filter, PEGs, Dimethicone und zahlreiche Farbstoffe...
 
BUTYL ACETATE, ETHYL ACETATE, NITROCELLULOSE, ADIPIC ACID/NEOPENTYL GLYCOL/TRIMELLITIC ANHYDRIDE COPOLYMER, ACETYL TRIBUTYL CITRATE, ISOPROPYL ALCOHOL, STYRENE/ACRYLATES COPOLYMER, SILICA, POLYETHYLENE TEREPHTHALATE, STEARALKONIUM BENTONITE, ACRYLATES COPOLYMER, TOSYLAMIDE/EPOXY RESIN, CALCIUM ALUMINUM BOROSILICATE, AQUA/WATER/EAU, n-BUTYL ALCOHOL, BENZOPHENONE-1, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, DIACETONE ALCOHOL, TRIMETHYLPENTANEDIYL DIBENZOATE, HEXANAL, PISTACIA LENTISCUS (MASTIC) GUM OIL, POLYURETHANE-11, KAOLIN, TOCOPHERYL ACETATE, TRIPHENYL PHOSPHATE, PHOSPHORIC ACID, DIMETHICONE, CORALLINA OFFICINALIS EXTRACT, POLYETHYLENE, TRIMETHYLSILOXYSILICATE, MEK, CETYL PEG/PPG-10/1 DIMETHICONE, POLYVINYL BUTYRAL, TIN OXIDE, [MAY CONTAIN/PEUT CONTENIR/+/-: MICA, TITANIUM DIOXIDE (CI 77891), IRON OXIDES (CI 77491, CI 77492, CI 77499), ALUMINUM POWDER (CI 77000), D&C RED NO. 7 CALCIUM LAKE (CI 15850), D&C RED NO. 6 BARIUM LAKE (CI 15850), D&C RED NO. 34 CALCIUM LAKE (CI 15880), FD&C BLUE NO. 1 ALUMINUM LAKE (CI 42090), FD&C YELLOW NO. 5 ALUMINUM LAKE (CI 19140), FERRIC FERROCYANIDE (CI 77510), D&C YELLOW NO. 11 (CI 47000), MANGANESE VIOLET (CI 77742), ULTRAMARINES (CI 77007), D&C VIOLET NO. 2 (CI 60725)]. [AST1558]

Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber ich könnte jetzt eigentlich schon eine Pause gebrauchen. Nach all diesem Fachchinesisch wird mir übel! 

Es schockiert mich, dass sich so viele bedenkliche Inhaltsstoffe in herkömmlichen Nagellacken befinden. Ich möchte dir kurz erläutern, weshalb diese Stoffe als so bedenklich gelten...

Mikroplastik: Macht nicht nur unsere Umwelt zunichte, sondern findet auch aufgrund der geringen Größe einen Weg in deinen Organismus. Weiteres zu Mikroplastik findest du z.B. hier ...

UV-Filter (Benzophenone): Stehen u.a. im Verdacht, Allergien auszulösen und hormonell zu wirken. Näheres über sämtliche UV-Filter und gute Alternativen (besonders für Sonnencreme) findest du hier ...

Aluminium: Darüber wird immer wieder gestritten. Krebserregend - ja oder nein? Alzheimer - ja oder nein? Ich persönlich bin der Meinung, wenn schon darüber diskutiert wird, sollte das zu denken geben!

Dimethicone/PEGs: Weichmacher und Filmbildner, die für geschmeidige Konsistenz sorgen, aber ebenfalls im Verdacht stehen, die Hautbarriere zu schädigen, Krebs zu begünstigen und in den Körper zu gelangen.

Wenn du mehr zu den einzelnen Bestandteilen wissen möchtest, darfst du mich gern anschreiben :-).

Einen sehr interessanten Bericht zu Nagellacken findest du auch hier :-).

Zwei Probleme beim Nägel lackieren


1. Auch, wenn du "nur" deine Nägel lackierst, nimmst du dennoch den Lack auch über deine Haut auf. Besonders der Bereich um die Nagelhaut ist sehr empfindlich hierfür!

2. Ebenfalls atmest du ganz unbewusst immer etwas des Lackes ein, während du ihn aufträgst. Und sei mal ehrlich: gab es jemals die Situation, dass du dachtest "Wow, mein Nagellack riecht so geil!"...? 
Wir alle hassen diesen beißenden Geruch und sind im Prinzip froh, wenn die Nägel erstmal getrocknet sind ;-). Unsere Lungen und Atemwege sollten davon meiner Meinung nach nicht zu viel abbekommen.

Welche Alternativen gibt es?


Keine Sorge, du musst nicht ohne Nagellack auskommen. Stattdessen kannst du auf tolle Alternativen zurückgreifen, die du bereits in der Drogerie oder auch online bekommst. Naturkosmetikhersteller bieten mittlerweile immer mehr Nagellacke in vielen verschiedenen Farben an, die ohne bedenkliche Stoffe auskommen.

Natürlich ist es wahnsinnig schwer, einen haltbaren Lack zu kreieren, der KOMPLETT NATÜRLICH ist - dessen sind wir uns (glaube ich) alle bewusst. Ziel sollte es dennoch sein, den "Giftcocktail" so gering wie möglich zu halten. Generell empfehle ich als gute Alternative vor allem Nagellack, der 3free, 5free oder sogar 10free ist (hierbei handelt es sich um die 3/5/10 häufigsten, bedenklichsten, karzinogenen Stoffe, auf die bewusst verzichtet wird).
 
Nachfolgend gibt es ein paar alternative Kosmetikmarken, die unter diese Kategorien fallen und dementsprechend weitaus empfehlenswerter sind als herkömmliche Nagellacke!

1. 100%pure (10free)
2. Benecos (5free)
3. Sante (3free)
4. Alterra (5free)

Ich hoffe, dass ich dir ein wenig die Augen öffnen konnte und du beim nächsten Einkauf etwas genauer hinschaust :-).

Solltest du ein individuelles Coaching wünschen, in welchem wir all deine Hautfragen/Probleme besprechen können, dann melde dich gern bei mir! 

Deine Sinja :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen